Mediengalerie


User-Login
nicht angemeldet!
Motorradausbildung
Vorteile zeigen
Jobbörse
Berufskraftfahrer / Fahrlehrer
Anmeldung
melde dich Online an
Stellenanzeige
Beruf Fahrlehrer - bewerben

Aufbauseminar ASP

(ASP = Aufbau-Seminar für punkteauffällige Kraftfahrer.)

ASP ist damit ein Seminar, um Punkte (in der sog. "Verkehrssünderkartei" des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg) abzubauen. Ihren Punktestand können Sie nur schriftlich erfragen (Datenschutz). Dieser Service ist jedoch kostenlos. Nähere Informationen und ein Formular hierzu finden Sie auf der Homepage des Kraftfahrbundesamtes unter www.kba.de.

Punktestand und Möglichkeiten diese durch ein "ASP-Seminar" abzubauen

0 - 7 P.Teilnahme als Vorsorgemaßnahme von Ihnen; Sie können durch ASP bis zu 4 Punkten abbauen (4 müssen Sie dafür schon haben...)
ab 8 P.Sie erhalten eine schriftliche Verwarnung vom zuständigen Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle) mit der freundlichen Empfehlung, ein solches Seminar zu besuchen (= Abbau von 4 Punkten !!)
9 - 13 P.Sie erhalten ebenfalls eine schriftliche Verwarnung mit obiger Aufforderung, können aber durch das Seminar nur noch 2 Punkte abbauen.
14 - 17 P.Anordnung durch Ihr zuständiges Straßenverkehrsamt zur Pflichtteilnahme am "ASP-Seminar", wobei Sie keine Punkte mehr abbauen können (es sei denn, Sie besuchen im Anschluß an das ASP noch eine "verkehrspsychologische Beratung", dann 2 Punkte abbaubar). Für Ihre Teilnahme wird Ihnen eine Frist gesetzt. Ohne Vorlage der Teilnahmebescheinigung innerhalb von 3 Monaten nach Beendigung des Seminares wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen!
Ab 18 P.Entzug der Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate.

Wie gehe ich vor, wenn ich Punkte abbauen möchte ?

Die Teilnahme an einem Aufbauseminar ist nur einmal innerhalb von 5 Jahren möglich. Rufen Sie uns an! Bei noch geringer Punktezahl können Sie die meisten Punkte abbauen.

Ablauf und Kursinhalt

  • Sie werden von der durchführenden Fahrschule benachrichtigt, wann das nächste Seminar beginnt. Vor Seminarbeginn ist die Kursgebühr zu entrichten.
  • Es wird jeweils eine Seminargruppe von mindestens 6 bis höchstens 12 Teilnehmern gebildet.
  • Das Seminar umfast jeweils 4 Sitzungen á 135 Minuten. Pro Tag darf jeweils nur eine Sitzung stattfinden. Zusätzlich ist mit jedem Teilnehmer eine Fahrprobe durchzuführen. Diese sog. "Beobachtungsfahrt" soll in Kleingruppen á 3 Teilnehmer erfolgen, wobei die reine Fahrzeit pro Teilnehmer 30 Minuten nicht unterschreiten darf. Gefahren wird mit einem Fahrschulfahrzeug.
  • Dauer des Seminars: 2 - 4 Wochen (Bitte die einzelnen Termine in der Fahrschule erfragen.).
  • Das Seminar beinhaltet keine Bewertung oder Prüfung. Teilnahme und Mitarbeit sind Pflicht. Der Seminarleiter ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Es werden keine Daten oder Erkenntnisse an die Fahrerlaubnisbehörde weitergegeben.
  • Die Teilnehmer sind gegenüber Dritten zur Verschwiegenheit verpflichtet (Datenschutz).

Die nächsten Termine

Für Details klicken


ASF-Seminar

(Aufbauseminar für Fahranfänger)

Kommt es innerhalb der zweijährigen Probezeit zu einem schwerwiegenden oder zwei weniger schwerwiegenden Verstößen gegen Verkehrsvorschriften gemäß der Anlage 12 zur Fahrerlaubnisverordnung (wobei nur Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten mit einem Bußgeld von mindestens 40 Euro in Betracht kommen), dann verlängert sich dadurch die Probezeit auf 4 Jahre, und man bekommt die Aufforderung, an einem Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) in einer Fahrschule teilzunehmen.

Die nächsten Termine

Für Details klicken

Die Kurse finden nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.
Im Bedarfsfall versuchen wir eine Fristverlängerung bei der Straßenverkehrsbehörde zu erlangen.

So läuft´s ab

Das Seminar wird in Gruppen von 6 bis 12 Teilnehmern durchgeführt. Das Seminar besteht aus vier Sitzungen á 135 Minuten Dauer und einer Gruppenfahrt mit anschließender Besprechung, bei der jeder etwa 30 Minuten fährt. Das Seminar muss mindestens 2 Wochen umfassen und darf nicht länger als 4 Wochen gehen.

Ziel

In den Seminaren wird auf die Erfahrungen eingegangen, die Sie im Straßenverkehr gemacht haben. Gemeinsam mit dem Seminarleiter und den anderen Teilnehmern überlegen Sie, wie Sie in Zukunft Regelverstöße und damit weitere Punkte vermeiden können.

Keine Prüfung!

Am Ende des Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, die Sie bei der Führerscheinstelle vorlegen können.