Mediengalerie


User-Login
nicht angemeldet!
Motorradausbildung
Vorteile zeigen
Jobbörse
Berufskraftfahrer / Fahrlehrer
Anmeldung
melde dich Online an
Stellenanzeige
Beruf Fahrlehrer - bewerben

Argumente die für uns Sprechen

Durch unsere Mediengalerie haben Sie die Möglichkeit kurz vor der Praktischen Prüfung die gefährlichsten und schwierigsten Ecken in unserem Prüfungsgebiet nochmals zu verinnerlichen. Unser Ausbildungsplan führt Sie wie an einem Faden durch die Praktische Ausbildung. Kein unnötiges umherfahren und somit ersparen wir unnötige Fahrstunden.
Jede Fahrstunde wird in einem Fahrschülerbegleitheft dokumentiert und dadurch die absolvierte Fahrstunde mit ihren Ereignissen nochmals verinnerlicht.
Wir leben auch in unseren Fahrstunden unsere Philosophie.

Da wir ein anliegendes Transportunternehmen haben, verfügen wir über ausreichende Erfahrungen aus der Praxis und können so unseren Fahrschüler sehr viele hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. Sie haben die Möglichkeit Ihre Praktische Ausbildung auf folgenden Fahrzeugen zu absolvieren:
  1. LKW Solo
  2. LKW mit Zentralachsanhänger ( Starrdeichsel )
  3. LKW mit Drehschemel Anhänger
  4. Sattelzug
Durch unseren Betriebseigenen Übungsplatz ersparen Sie sich unnötiges umherfahren um die Grundfahraufgaben zu üben und ersparen sich somit 5 bis 10 Fahrstunden.
Kalt wird es uns im Winter auch nicht :-)

Klasse C

Definition

Kraftwagen über 3,5 t zG1)
(nach oben keine Beschränkung) auch mit
Anhänger bis 750 kg zG1)
Eingeschlossene Klasse: C1

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 10 Doppelstunden Zusatzstoff
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) 
  B auf C C1 auf C C auf CE Gemeinsame Ausbildung C und CE
Solo Zug Gesamt
Überland 5 3 5 3 5 8
Autobahn 2 1 2 1 2 3
Dunkelheit 3 1 3 0 3 3

Theorieprüfung

Fragebogen mit 37 Fragen – ab 112) Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praktische Prüfung

Praktische Prüfung ist abzulegen. Dauer jeweils mindestens 75 Minuten

Prüfungsinhalte

Abfahrtkontrolle, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße

Unterlagen

  • Lichtbild
  • Augenärztliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt

Wichtig

Sie müssen den Führerschein der Klasse B besitzen oder zumindest die Prüfung für die Klasse B bestanden haben und eine ärztliche Bescheinigung über die Eignung sowie einen Nachweis über Ihr Sehvermögen vorlegen.

Allgemeine Info

Die Klassen C und CE werden befristet auf 5 Jahre erteilt.

Bitte beachten

Wird eine dieser Klassen nicht verlängert, dürfen keine Fahrzeuge und Züge der jeweiligen Klasse mehr gefahren werden. Wird innerhalb von 2 Jahren nach Ablauf der Gültigkeit die Verlängerung beantragt, wird nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über den Gesundheitszustand und über das Sehvermögen die Fahrerlaubnis prüfungsfrei verlängert.
Wenn Sie den Führerschein der "alten" Klasse 2 noch haben:
  • dürfen Sie nur noch bis zu Ihrem 50. Lebensjahr Fahrzeuge der neuen Klassen C und CE fahren.
  • mit Vollendung des 50. Lebensjahres müssen Sie spätestens den alten Führerschein gegen einen neuen umgetauscht haben. Sie erhalten dann die Klassen B, BE, C, CE, C1, C1E, M, L, S und T. Allerdings werden die Klassen C und CE auf 5 Jahre befristet.
  • Voraussetzung für den Umtausch und jede spätere Verlängerung ist die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über den Gesundheitszustand und über das Sehvermögen.
  • Wer nicht umtauscht, darf ab dem 50. Lebensjahr keine Kraftfahrzeuge und Züge der Klasse C/CE mehr fahren.
1) zG = zulässige Gesamtmasse
2) Werden zwei Fragen mit der Wertigkeit 5 falsch beantwortet, ist die Prüfung nicht bestanden.
3) Fahrten, die der Verordnung (EWG) 3820/85 unterliegen (EG-Sozialvorschriften).

Klasse CE

Definition

Kraftwagen über 3,5 t zG1)
(nach oben keine Beschränkung) auch mit
Anhänger bis 750 kg zG1)
Eingeschlossene Klassen: C1E, BE, T,
bei Besitz von D1: D1E,
bei Besitz von D: DE

Theorie

  • 6 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt) 
  B auf C C1 auf C C auf CE Gemeinsame Ausbildung C und CE
Solo Zug Gesamt
Überland 5 3 5 3 5 8
Autobahn 2 1 2 1 2 3
Dunkelheit 3 1 3 0 3 3

Theorieprüfung

Fragebogen mit 30 Fragen – ab 112) Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Praktische Prüfung

Praktische Prüfung ist abzulegen. Dauer jeweils mindestens 75 Minuten

Prüfungsinhalte

Verbinden und Trennen, Sicherheitskontrollen am Anhänger, Fahren innerhalb und außerhalb von Ortschaften auch Autobahn und Kraftfahrstraße

Unterlagen

  • Lichtbild
  • Augenärztliches Zeugnis
  • Ärztliches Zeugnis
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt

Wichtig

Sie müssen den Führerschein der Klasse C besitzen oder zumindest die Prüfung für diese Klasse bestanden haben.

Allgemeine Info

Die Klassen C und CE werden befristet auf 5 Jahre erteilt.

Bitte beachten

Wird eine dieser Klassen nicht verlängert, dürfen keine Fahrzeuge und Züge der jeweiligen Klasse mehr gefahren werden. Wird innerhalb von 2 Jahren nach Ablauf der Gültigkeit die Verlängerung beantragt, wird nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über den Gesundheitszustand und über das Sehvermögen die Fahrerlaubnis prüfungsfrei verlängert.
Wenn Sie den Führerschein der "alten" Klasse 2 noch haben:
  • dürfen Sie nur noch bis zu Ihrem 50. Lebensjahr Fahrzeuge der neuen Klassen C und CE fahren.
  • mit Vollendung des 50. Lebensjahres müssen Sie spätestens den alten Führerschein gegen einen neuen umgetauscht haben. Sie erhalten dann die Klassen B, BE, C, CE, C1, C1E, M, L, S und T. Allerdings werden die Klassen C und CE auf 5 Jahre befristet.
  • Voraussetzung für den Umtausch und jede spätere Verlängerung ist die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über den Gesundheitszustand und über das Sehvermögen.
  • Wer nicht umtauscht, darf ab dem 50. Lebensjahr keine Kraftfahrzeuge und Züge der Klasse C/CE mehr fahren.
1) zG = zulässige Gesamtmasse
2) Werden zwei Fragen mit der Wertigkeit 5 falsch beantwortet, ist die Prüfung nicht bestanden.
3) Fahrten, die der Verordnung (EWG) 3820/85 unterliegen (EG-Sozialvorschriften).